Dienstag, 15. September 2020, 19:00 - 21:00, Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin

Ein Sokrates der DDR. Nachdenken über Dieter Strützel (1935-1999)

Philosophische Gespräche

Ein Sokrates der DDR. Nachdenken über Dieter Strützel (1935-1999), Paul Wellsow & Jens-Fietje Dwars

VSA: Verlag. Dieter Strützel

Der Germanist, Kultursoziologe und Mitbegründer der PDS in Thüringen war ein Sokrates, Prototyp eines eingreifenden Intellektuellen, der keine großen Werke schrieb, sondern lieber mit den „kleinen Leuten“ stritt. Als FDJ-Sekretär erschrocken über die eigene Verführbarkeit durch allzu einfache Wahrheiten, wurde ihm der Dialog zum gelebten Credo: „Das Stück zur Wahrheit, das mir selber fehlt, hat gewiss ein anderer.“ Als Cheflektor im Mitteldeutschen Verlag abgelöst, begann er als Soziologe in Leipzig die reale Arbeitswelt zu erkunden. Mit einer umfassenden Befragung in Jenaer Großbetrieben bewies er 1987: das System der DDR lässt sich im Alltag nicht mehr reproduzieren, Reformen sind unabwendbar. Mit jungen Leuten suchte er in der „Ästhetik des Widerstands“ nach Keimen der Erneuerung und organisierte zugleich eine interdisziplinäre Verständigung von Wissenschaftlern der Universitäten Jena und Tübingen zur „Lebensweisen in der DDR“. Während die gewendete Universität ihn mit 57 Jahren entließ, übernahm Strützel als letzter Erster Bezirkssekretär der SED in Gera Verantwortung und trat als stellvertretender Vorsitzender der PDS Thüringen maßgeblich für eine neue Partei „von unten“ ein. Im heutigen rot-rot-grünen Regierungsbündnis von Erfurt lebt sein Grundsatz fort: Ideen, Konzepte und Strategien im Dialog mit denen zu entwickeln, die ein vitales Interesse daran haben, die bestehenden Verhältnisse zu ändern, um ihr eigenes Leben zu gestalten.

Jens-Fietje Dwars und Paul Wellsow stellen das soeben im VSA: Verlag erschienene Buch „Ein Sokrates der DDR. Nachdenken über Dieter Strützel (1935-1999), hrsg. von der Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen“ vor.

Jens-Fietje Dwars ist Schriftsteller, Film- und Ausstellungsmacher, Herausgeber des Bandes „Die Wahrheit des anderen. Texte von und über Dieter Strützel“ (Erfurt 2000).
Paul Wellsow ist Mitarbeiter der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

 

 

Kosten: 2,00 Euro

Wo?

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin
  • Spenden Sie uns über PayPal: