Dienstag, 5. Mai 2020, 17:00 - 23:55, Internet, Berlin

3 x 3 #9: Zur Situation osteuropäischer Erntehelfer*innen in der Corona-Zeit

CORONA-PANKE DIGITAL

3 x 3 #9: Zur Situation osteuropäischer Erntehelfer*innen in der Corona-Zeit

Während der Corona-Zeit, in der viele Menschen zu Hause sitzen müssen, haben wir uns in der "Helle Panke" e. V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin ein ganz besonderes, kleines, digitales Format ausgedacht. Es trägt den Namen "3 x 3". In diesem geben wir Menschen aus dem Umfeld unseres Vereins die Möglichkeit, uns die Auswirkungen der Corona-Virus-Pandemie auf ihren Bereich kurz darzustellen. Wir stellen drei Fragen, und unsere Referierenden bekommen drei Minuten Zeit, auf jede Frage zu antworten. Die Filme werden also nicht groß die Zehnminutenmauer durchschlagen.

Wir wollen dabei auch über die Grenzen hinweg in andere Länder schauen sowie einen Blick in die Geschichte des Umgangs mit Seuchen und Krankheiten wagen. Ihr findet dabei die ganze Breite des Bildungsangebots unseres Vereins in diesem Format abgebildet.

In Folge #9:

Die Grenzen innerhalb Europas sind dicht. So soll die Verbreitung des neuartigen Corona-Virus verhindert werden. Um trotz Grenzschließungen die Ernte zu sichern, werden derzeit Saisonarbeiter*innen mit Sonderflügen nach Deutschland geholt.

Sie werden systematisch isoliert von der deutschen Bevölkerung. Dies führt dazu, dass sie noch schutzloser ihren deutschen Arbeitgebern ausgeliefert sind. Dies hat zur Folge, dass die Arbeiter*innen für Lohn, Unterkunft, Verpflegung, Ein- und Ausreise und Gesundheit vollkommen auf den Arbeitgeber angewiesen sind. Das Ganze geschieht vor unserer Haustür im Berliner Umland.

Über die Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft informiert uns Anna-Katharina Dietrich, sie ist Referentin bei "ARBEIT UND LEBEN - DGB/VHS Berlin-Brandenburg"

Wo?

Internet
Berlin