Montag, 2. März 2020, 19:00 - 21:00, Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin

Kalkulierter Dammbruch oder Betriebsunfall?

Gespräch über Thüringen und rechte Machtoptionen

Politik im Gespräch

Horst Kahrs: Thüringen und rechte Machtoptionen by Helle Panke e.V. Rosa Luxemburg Stiftung Berlin

Blumenwurf vor die Füsse im Thüringer Landtag durch Susanne Hennig-Wellsow

Am 5. Februar stand die mögliche Wahl einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung unter Bodo Ramelow an. Was dann mit der Wahl von Thomas Kemmerich passierte, beschäftigt seitdem die Republik. War es politisches Stümpertum, dass CDU und FDP auf eine Finte der AfD hereingefallen sind? Ein Austesten und Provozieren von rechten Kreisen in der CDU und FDP? Oder der bewusste Dammbruch, um Koalitionen von CDU und FDP mit der AfD zu ermöglichen bzw. real in Thüringen umzusetzen?

Hierüber wollen wir sprechen mit:
Malte Krückels, seit 2014 Staatssekretär für Medien sowie Bevollmächtigter beim Bund des Freistaats Thüringen,
sowie Horst Kahrs, Sozialwissenschaftler und Referent des Instituts für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung. 

Das Gespräch moderiert Dr. Gerd Wiegel, Referent für Rechtsextremismus und Antifaschismus für die Linksfraktion im Bundestag, zuvor tätig bei MOBIT (Mobile Beratung in Thüringen)

Kosten: 2,00 Euro

Wo?

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin
  • Spenden Sie uns über PayPal: