Mittwoch, 10. Oktober 2012, 19:00, Helle Panke, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin

Möglichkeiten, Widersprüche und Grenzen in der Bildungsarbeit zu „Klassismus“

Forum Politische Bildung

Der Begriff „Klassismus“ bezeichnet die Diskriminierung und strukturelle Benachteiligung von Menschen aufgrund ihrer sozialen Klassenherkunft. Bildungsarbeit zu Klassismus versucht, angelehnt an Ansätze von Social Justice, die Verteilung von und den Zugang zu Ressourcen, Privilegien und Positionen sichtbar zu machen. Darin spielen die Frage nach den eigenen Privilegien, denen der Anderen und die Konflikte um ihre Verteilung eine zentrale Rolle.
Als intersektionale Kategorie steht Klassismus in Verbindung mit Rassismus, Sexismus, Heteronormativität, Gesundheit, Körperpolitik und vielem mehr.

Die Referentin Tanja Abou ist Social-Justice-Trainerin und hat selbst Einstiegsworkshops zum Thema Klassismus gemacht. Mit ihr wollen wir über Möglichkeiten und Grenzen des Konzepts in der Bildungsarbeit sprechen, nach Widersprüchen fragen und das Verhältnis zu anderen Ansätzen von Klassentheorien diskutieren.

Moderation: Janek Niggemann

Kosten: 1,50 Euro

Wo?

Helle Panke
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin
  • Spenden Sie uns über PayPal: