Dienstag, 26. Juni 2018, 15:00 bis 18:00 Uhr in Berlin

Vom mühseligen Suchen und glückhaften Finden

Wissenschaftliches Kolloquium in Memoriam zum 90. Geburtstag von Heinrich Gemkow (26.6.1928 bis 15.8.2017)

Marx200

Gemkow
Prof. Dr. Heinrich Gemkow

Der Historiker der Arbeiterbewegung, Engels-Biograf und Dokumenten-Herausgeber (Nekrologe zum Tod vom Marx und Engels) Heinrich Gemkow (1928–2017) hat als stellvertretender Direktor des Instituts für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED (von 1964 bis 1990) ebenfalls Einfluss auf verschiedene Großprojekte genommen, wie auf die Gestaltung des Marx-Engels-Forums in Berlins Mitte oder die Aufführung des Theaterstücks "Salut an alle. Marx" im Theater im Palast der Republik. Er verfasste die Marx/Engels-Doppelbiografie "Unser Leben". Einigen diesen Projekten wird auf dem Kolloquium nachgegangen werden.

Programm

15:00-16:00:
Prof. Rolf Hecker: Das Marx-Engels-Forum in der Mitte Berlins. Zur Entstehungsgeschichte und zum politischen Auftrag

Dagmar Goldbeck: Das Dokumentarstück "Salut an alle. Marx"
Einspielung von der Aufführung:
Marx: Bekenntnisse! Den düsteren Wegen des eigenen Ich nachspähen?

Kaffeepause

16:15-17:30:
Prof. Martin Hundt: Biografisches von Helmut Hirsch über Köppen und Marx

Dr. François Melis: Zur Marx-Grafik von Heinrich Scheu

Moderation: Prof. Walter Schmidt

17:30-18:15:
Gespräch von Prof. Rolf Hecker mit Prof. Michael Heinrich über seine neue Marx-Biografie: Karl Marx und die Geburt der modernen Gesellschaft. Biographie und Werkentwicklung. Band 1: 1818-1841

Eine Kooperationsveranstaltung von Helle Panke e.V. und dem Berliner Verein zur Förderung der MEGA-Edition e.V.

Im Anschluss an das Kolloquium findet eine Öffentliche Mitgliederversammlung des Berliner Vereins zur Förderung der MEGA-Edition e.V. anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx statt.

Die Tageszeitung Neues Deutschland hatte die Konferenz angekündigt.

Kosten: 2,00 Euro

Veranstaltungsort:

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin
Marx 200
Ladenlokal der Stiftung Helle Panke