Samstag, 10. Oktober 2020, 08:15 - 18:45, Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin

Fällt aus: Brandenburg (Havel) - Stadt der wechselvollen Geschichte

Busexkursion

Bitte beachten Sie vor einer verbindlichen Anmeldung folgende Einschränkungen während der Busexkursion:

  • Es gilt eine Masken- und Abstandspflicht besonders in allen geschlossenen Räumen und während der gesamten Bus- und Schiffstour
  • Bringen Sie bitte eine Visitenkarte bzw. einen genaue Kontaktinformation mit. Wir heben die Kontaktdaten 4 Wochen auf, damit im Fall einer Infektion alle informiert werden können.

Im Mai 2020 konnte unser Verein den 75. Jahrestag der Befreiung nicht wie eigentlich angedacht und geplant begehen. Aus diesem Grund haben wir nun gemeinsam mit Dr. Siegfried Wein eine Busexkursion in die Stadt Brandenburg organisiert.

Brandenburg an der Havel wurde in der Zeit des Nationalsozialismus ein Ort unvorstellbarer Verbrechen. Bei einer Führung durch die Gedenkstätte im Zuchthaus Brandenburg-Görden wird uns die Möglichkeit gegeben, der Opfer des Faschismus zu gedenken. An einer der zentralen Hinrichtungsstätten des faschistischen Deutschlands, in der über 2000 Todesurteile vollstreckt wurden, erinnern wir an alle, die dort für uns gestorben sind. In Zeiten von Corona können wir leider nur für 8 Personen unserer Gruppe eine Besichtigung ermöglichen. Die anderen 22 Teilnehmer*innen besichtigen einen nicht weniger abscheulichen Ort der Naziverbrechen, die Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde am Nicolaiplatz . Über 10.000 Patienten wurden an diesem Ort Opfer des "Euthanasie"-Programms der Nazis.

Die schönen Seiten dieser Stadt an der Havel werden wir während eines Stadtspaziergang und einer Schiffstour aber auch erfahren und sichtbar machen können.

Ablauf:
8:15 Uhr: Anmeldung und Platzanweisung in der Kopenhagener Str. 9
8:3o Uhr: Abfahrt

10:00 Uhr: für einen Teil der Gruppe - Besuch Zuchthaus Brandenburg-Görden einschließlich der Hinrichtungsstätte

10:00 Uhr: Besuch der Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde am Nicolaiplatz

12:30 Uhr: Spaziergang zum Schiffsanleger verbunden mit  einer kleinen Stadtführung

14:00 Uhr: 90 Minuten Schiffstour einschließlich Imbiss

16:00 Uhr: Ausklang und Auswertung in der Theaterklause in Brandenburg

17:30 Uhr: Rückfahrt

Ermäßigt sind: Schüler und Studierende sowie alle Personen, die Inhaber des BerlinPasses sind (alle Personen, die in Berlin ihren Hauptwohnsitz haben und folgende Leistungen erhalten: Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld (Hartz IV) nach dem SGB II Sozialhilfe oder Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz sowie die Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft eines Leistungsempfängers, Familienangehörige)

Kosten: 50 €/ 25 € inklusive Führungen,Schiffstour und Imbissversorgung

Wo?

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin
  • Spenden Sie uns über PayPal: