Samstag, 17. März 2012, 14:00 - 16:00, Volksbühne, Rosa-Luxemburg-Platz, 10178 Berlin

Proletarische Frauen in den Revolutionen von Berlin

DenkMalTour

Im Zusammenhang von Aufständen und Revolutionen in Berlin werden in der Literatur und in der zeitgenössischen Rezeption vor allem Männer als treibende Kräfte benannt. Frauen hingegen spielen diesbezüglich eher eine untergeordnete Rolle. Aber auch Frauen haben sich an den Aufständen aktiv beteiligt und haben einen wesentlichen Beitrag geleistet. Bei der DenkMalTour begeben wir uns an symbolträchtigen Orten Berlins auf die Spuren der Aufstände und gehen der Frage nach, welche gesellschaftlichen Errungenschaften die proletarische Frauenbewegung für die Revolution und Emanzipation hinterlassen haben. Die DenkMalTour wird sich den Frauen der Hunger- und Brotaufstände im 19. Jahrhundert, der Revolutionen von 1848, 1918/19 und in den Kämpfen der 1930er Jahre widmen. Den Teilnehmenden werden Frauen aus der anarchistischen, kommunistischen und sozialdemokratischen Bewegung vorgestellt.

Treffpunkt: Rosa-Luxemburg-Platz, vor der Volksbühne Referentin: Christine Scherzinger Verantwortliche: Janeta Mileva

Kosten: 1,50 Euro

Wo?

Volksbühne
Rosa-Luxemburg-Platz
10178 Berlin