Mittwoch, 4. September 2019, 19:00 - 21:00, Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin

Aktuelle Technikentwicklungen, ihre Nutzung und die Bewertung ihrer gesellschaftlichen Auswirkungen. Die Sicht der Technikphilosophie

Philosophische Gespräche

Gerhard Banse bei einer Sitzung der Leibniz-Sozietät (2014)

Wir leben in einer technisierten Welt. Technik beeinflusst und verändert das Leben in allen Bereichen auf vielfältige Weise, z.B. hinsichtlich Arbeit, Lernen, Freizeit, Mobilität oder Kommunikation. Im Vortrag werden erstens die vielfältigen Wirkungen aktueller technischer Basisinnovationen (insbesondere der so genannten Digitalisierung) verdeutlicht. Diese – gewollten oder nicht-gewollten – Einflüsse und Veränderungen werden von einzelnen Personen oder Personengruppen oft unterschiedlich bewertet. Als wissenschaftliche Methodik der Abschätzung und Bewertung der Technisierung und ihrer Folgen hat sich seit den 1980er Jahren die Technikfolgenabschätzung bzw. Technikbewertung (TA) entwickelt. Sie ist geeignet, in systematischer Weise die Komplexität moderner Technik und ihrer (zukünftigen) Wirkungen auf die „Umgebung“ erfassen und bewerten zu können. Das Konzeptionelle dieser „Denkbemühungen“, das (auch) auf technikphilosophischen Einsichten basiert, wird im Vortrag zweitens exemplarisch dargestellt. Damit im Zusammenhang wird drittens auch auf die entsprechenden Potenziale der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften in den mehr als 25 Jahren ihres Bestehens eingegangen.

Referent: Prof. Gerhard Banse (Technikphilosoph, mehrere Jahre Präsident der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften)

Moderation: Dr. Falko Schmieder

Kosten: 2,00 Euro

Wo?

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin