Samstag, 20. November 2010, 10:00 - 18:00, Karl-Liebknecht-Haus, Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin

Die II. Befreiung Lateinamerikas - Kernelemente und Strategien

200 Jahre nach dem Beginn der lateinamerikanischen Unabhängigkeit machen sich die Menschen in Lateinamerika auf, ihre "Zweite Unabhängigkeit" zu erstreiten - wirtschaftlich, kulturell, sozial. Aufbauend auf einer historischen Rückschau auf Konzepte und Gedankenwelt der Ersten Befreiung von der spanischen, portugiesischen und französischen Kolonialmacht sowie des ersten konkreten Umsetzungsversuchs in Haiti ab 1791 werden Kernelemente der zweiten Befreiung diskutiert: die sozio-indigene, die soziopolitische und die Agrarfrage sowie die alternativen Demokratiekonzepte, die im Prozess der zweiten Befreiung am Entstehen sind. Ihren Abschluss findet die Veranstaltung mit einer Podiumsdiskussion zu den Herausforderungen und politischen Konzeptionen der zweiten Befreiung Lateinamerikas.

Teilnehmer: Alfredo Holguin (kolumbianischer Historiker, Norwegen), Alexander King (Berlin), Valter Magne (bolivianischer Botschafter in Deutschland- Berlin) sowie Camilo Soares, Staatssekretär der paraguayischen Regierung für Agrarfragen

Programm:

10.00 Uhr Eröffnung
Wolfgang Gehrcke, MdB, Mitglied des Parteivorstandes DIE LINKE

Historische Rückschau
Moderator: Jairo Gonzalez

Politische Leitideen und Ziele der Führer der Unabhängigkeitsbewegung und deren praktische Umsetzung am Beispiel von José Marti und Simon Bolivar.
Referent: Alfredo Holguin, Historiker, Vertreter des Polo Democrático Alternativo (PDA) Kolumbiens

Erste nationale Befreiung in Lateinamerika: Haiti
Referent: Alexander King, Referent für Entwicklungspolitik der Fraktion DIE LINKE

Die zweite Befreiung Lateinamerikas und der Karibik
Moderatorin: Kim Weidenberg

12.00 Uhr
Charakter, Inhalt und Perspektiven der zweiten Befreiung
Referent: Camilo Soares, Paraguay, Staatssekretär, Mitglied der Nationalleitung p-mas

13.00-14.00 Uhr, Mittagspause

Vivir Bien - Konzepte und Impulse der Indigenen Völker für die zweite Befreiung Lateinamerikas
Referent: S. E. Valter Magne Véliz, Botschafter des Plurinationalen Staates Bolivien

14.50 Uhr
Die Agrarfrage heute
Referent: Camilo Soares, Paraguay, Staatssekretär, Mitglied der Nationalleitung p-mas

15.40 - 16.00 Uhr Kaffeepause

16.00 Uhr
Unterschiedliche Demokratieverständnisse - und Interpretationen. Überwindung der Dominanz des westlichen Demokratiekonzeptes
Moderatorin Prof. Dr. Helma Chrenko

Neue Formen der demokratischen Mitwirkung und Selbstbestimmung
Referent: S. E. Horacio Hernan Sevilla Borja, Botschafter der Republik Ekuador

17.00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kann man wirklich von einer zweiten Befreiung sprechen?
Teilnehmer: S. E. Horacio Hernan Sevilla Borja, S. E. Valter Magne Véliz, Alfredo Holguin, Wolfgang Gehrcke (MdB, Mitglied des Parteivorstandes DIE LINKE), Camilo Soares
Moderator: Harald Neuber

RLS

Kosten: 5,00 Euro

Wo?

Karl-Liebknecht-Haus
Kleine Alexanderstraße 28
10178 Berlin