Lesenswert
Veranstaltungen
  • 8. Mai 2016, 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr:

    Theaterexkursion nach Cottbus

    Busexkursion

    Theather
    Staatstheater Cottbus

    Am Tag der Befreiung fahren wir nach Cottbus. Höhepunkt ist um 16 Uhr der gemeinsame Besuch der Aufführung des Heiner-Müller-Stücks "Wolokolamsker Chaussee" im Staatstheater. Cottbus veränderte nach 1945 rasant sein Gesicht und entwickelte sich zu einer Industriestadt, geprägt von der Textil- und Energiewirtschaft. Das Jahr 1989 stelle abermals eine Zäsur dar.

  • 10. Mai 2016, 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr:

    Wende-Erfahrung bei Hermann Kant

    Seniorenklub im Karl-Liebknecht-Haus

    Hermann Kant ist nach dem Ende der DDR erstaunlich produktiv geblieben – zwischen 1990 und 2010 erschienen (neben seiner Autobiografie) fünf Romane beziehungsweise größere Erzählungen. Hat sich seine Art zu schreiben infolge der Wende-Erfahrung verändert? Welche Themen hat er nach 1989 aufgegriffen? Und welche Rolle spielt er im Literaturbetrieb der Bundesrepublik Deutschland?

  • 10. Mai 2016, 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr:

    Gegen den Krieg! - Für den Sozialismus?

    Halbtagskonferenz

    liebknecht

    1916 begann mit der 1. Mai-Kundgebung auf dem Potsdamer Platz und den folgenden politischen Streiks die gärende Unzufriedenheit mit dem Krieg in der Arbeiterbewegung öffentlichkeitswirksam zu werden. Gleichzeitig ging die Formierung einer linken politischen Opposition zur Kriegspolitik der Regierung und dem Burgfrieden der SPD in eine neue Phase. Linke Antikriegspolitik ist zentraler Punkt linker Politik auch in der Gegenwart. Aber es stellt sich die Frage, wieweit Antikriegspolitik auch Politik für die Überwindung der kapitalistischen Ordnung sein musste (und muss).

Alle Termine

Publikationen

Alle Publikationen

Ladenlokal der Stiftung Helle Panke