Dienstag, 12. September 2017, 20:00 bis 22:00 Uhr in Berlin

(Online) Culture Wars – was tun gegen reaktionäre Rollbacks

Ein Gespräch mit Angela Nagle, Laurie Penny und Felix Klopotek über rechte Kulturkämpfe

Junge Panke

CultureWars

English below:

In den westlichen Gesellschaften grassiert der Rechtspopulismus. Er schafft es punktuell, wie die Brexit-Entscheidung und die Wahl von Donald Trump zeigen, auch mehrheitsfähig zu sein. Befeuert wird dieser Rechtsruck von Kulturkämpfen gegen Gleichstellungspolitik(en), Antirassismus, vermeintliche Einschränkung der Meinungsfreiheit durch „Political Correctness“ und Liberalisierungen in der Wahl der individuellen Lebensmodelle. Dieser reaktionäre Kulturkampf findet vor allem im Internet statt, wird aber auch gewalttätig auf der Straße ausgetragen, wie in Charlottesville (USA) beim Auto-Attentat auf antirassistische Gegendemonstranten zu sehen war.
Über den rechten Kulturkampf der Identitären in Europa sowie der Alt-Rights in den USA und über Figuren wie den Blogger Milo Yiannopoulos wollen wir sprechen mit den Buchautorinnen Laurie Penny und Angela Nagle sowie dem konkret-Autor Felix Klopotek.
Wir wollen auch erörtern, ob und welche Fehler die Linken an den Universitäten und in den Feuilletons begangen haben, weil wir oft so sprachlos diesem Internet-Hass gegenüber stehen. Wie weit soll Meinungsfreiheit im Netz gehen? Was sind linke, antirassistische und feministische Gegenstrategien gegen den reaktionären Rollback und Rechtspopulismus?

Die Abendveranstaltung findet auf Deutsch/Englisch statt. Eine Simultanübersetzung wird angeboten.
Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Helle Panke mit dem Verlag Edition Nautilus, dem Missy Magazin und der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Culture Wars - What to do against reactionary rollbacks?!

A conversation with Angela Nagle, Laurie Penny and Felix Klopotek about the culture struggles of the Alt-Right.

In Western societies right-wing populism is rampant and has occasionally even led to such major political shifts as Brexit and the election of Donald Trump. This populism is fueled by a culture struggle waged by right-wing groups against equality policies, anti-racism, the perceived restriction of freedom of speech through "political correctness", and the liberalization of individual life models. This reactionary cultural struggle takes place mainly on the Internet but is also violently carried out on the streets, as vividly shown by the car attack against anti-racist counter-demonstrators in Charlottesville.

Our discussion with the authors Laurie Penny and Angela Nagle and Konkret author Felix Klopotek will examine the culture wars fought by the right-wing “Identitäre Bewegung” in Europe, the Alt-Right in the USA, but also other figures such as blogger Milo Yiannopoulos.

Our panel discussion held at SO36 on September 12th will also examine which mistakes were made by the left in the universities or in the media that help explain why we are so often left speechless in dealing with online hate speech. How far should freedom of speech be allowed to go on the Internet? What are left, anti-racist and feminist counterstrategies against this reactionary rollback and right-wing populism?

The event is simultaneously translated into English / German and moderated by Fabian Kunow and Birgit Ziener.

Kosten: 2,00 Euro / ermäßigt 1,00 Euro

Veranstaltungsort:

SO36
Oranienstraße 190
10999 Berlin
Marx 200
Ladenlokal der Stiftung Helle Panke