Dienstag, 19. Juli 2016, 19:00 bis 21:00 Uhr in Berlin

Wohin des Weges?!

Die Geschichte des Gartendenkmals Treptower Park und der Bau des Sowjetischen Ehrenmals

Linke Metropolenpolitik

Treptower Park
Hauptachse des Ehrenmals

Mit der Diskussion um das Musikfestival Lollapalooza rückt das Treptower Gartendenkmal neben dem Sowjetischen Ehrenmal wieder ins Bewusstsein der Berlinerinnen und Berliner.
Der Treptower Park entstand lange bevor das Siedlungsgeflecht Groß-Berlin politisch und planerisch vereinigt wurde. Warum wurde dieser Ort gewählt? Welche Ideen gaben Anlass für die Schaffung einer so großen Grünanlage, die später als Gartendenkmal ganz nah am Mauerstreifen auch Standort für das Sowjetische Ehrenmal werden sollte?

Mit einem Vortrag der Gartenbauhistorikerin und Denkmalpflegerin Dr. Sylvia Butenschön von der TU Berlin über Geschichte und Bedeutsamkeit des Gartendenkmals im deutschen und europäischen Kontext wollen wir dazu ins Gespräch kommen.
Im Anschluss diskutieren Dr. Klaus von Krosigk (früher: Landesdenkmalamt Berlin, Gartendenkmalpflege) und Prof. Dr. Helga Köpstein (Autorin des Buches "Die Sowjetischen Ehrenmale in Berlin") mit Dr. Sylvia Butenschön und den Gästen über den Treptower Park und seine Bedeutsamkeit heute und über den Umgang mit Stadtgrün und Gartenbaukunst (vor dem Hintergrund der Privatisierung öffentlichen Raumes) sowie über Denkmäler in Berlin aus kultur- und stadtentwicklungspolitischer Perspektive.

Moderation: Dr. Thomas Flierl

Kosten: 2,00 Euro

Veranstaltungsort:

Figurentheater Grashüpfer im Treptower Park
Puschkinallee 16A
12435 Berlin
Marx 200
Ladenlokal der Stiftung Helle Panke