11.07.2016

Bericht: Junge Panke Abend 55 Jahre "Die Verdammten dieser Erde"

Frantz Fanon und die Kritik an "Rasse", Anerkennung und Revolution

Fabian Kunow
Slideshow
Frantz Fanon Abend 1
Frantz Fanon Abend 1

Am Dienstag, dem 5. Juli 2016 führten wir unseren Junge-Panke-Abend zum 55. Geburtstag des Buches „Die Verdammten dieser Erde“ von Franzt Fanon durch, im Garten des Techno-Clubs //:about blank. Es war eines unserer Sommer-Highlights in diesem Jahr.

Im Jahr des Erscheinens dieses Klassikers der antikolonialen Theorie verstarb dessen Autor Frantz Fanon in Folge einer Krankheit.
Sein Buch mit dem Vorwort von Jean-Paul Sartre elektrisierte nicht nur viele Menschen in der sogenannten 3. Welt, sondern schlug auch in (West-)Europa ein wie eine Bombe. Es gehört in den Kanon der Bücher, die eine Wegmarke in der Geschichte der Kritik waren und sind. Also genau richtig, um sich als Junge Panke damit zu beschäftigen.
Für eine gelungene Einführung in „Die Verdammten dieser Erde“ und die Biographie von Frantz Fanon konnten wir Prof. Peter Hudis gewinnen. Der gar nicht professoal wirkende Professor unterrichtet Humanwissenschaften und Philosophie am Oakton Community College/USA in der Nähe von Chicago. Hier seine akademische Vita.

Hudis verfasste "Frantz Fanon: Philosopher of the Barricades" und ist der Herausgeber der englischen Rosa Luxemburg Gesamtausgabe.
Er koppelte seinen Vortrag über Fanon immer wieder mit der aktuellen Situation in den USA. Seinen englischsprachigen Ausführungen folgten 243 Besucherinnen und Besucher, wobei die Frauen mit 144 zu 99 Männern deutlich in der Mehrheit waren. Wir hatten eine simultane Übersetzung angeboten, die übergroße Mehrheit verstand und sprach aber ein so gutes Englisch, dass diese Hilfe nicht beansprucht werden musste. Es waren offensichtlich viele Expats anwesend. Insgesamt schien es uns, dass viele der Teilnehmenden das erste Mal zu einer Veranstaltung der „Helle Panke e. V. –Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin“ gekommen sind.
Mal sehen ob wir uns am 18.7. im About.Blank wiedersehen, wenn es um den Spanischen Bürgerkrieg geht.

Wir haben den Vortrag aufgezeichnet und werden diese bald in unserer Mediathek zugänglich machen.

Im Anschluss guckten wir zusammen den Film "Concerning Violence", in dem die Sängerin Lauryn Hill Auszüge aus die "Verdammten dieser Erde" spricht und viel Orginalmaterial aus den letzten Jahren des Kolonialismus zu sehen ist. Hier der Trailer zu diesem Berlinale-Film.

Marx 200
Ladenlokal der Stiftung Helle Panke