27.08.2018

Zum Download: Das Programm September 2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Hellen Panke,
die Sommerpause ist vorbei, und wir freuen uns wieder auf Ihren Besuch. Als erste Veranstaltung in unseren frisch renovierten Räumen wird am 6.9. eine neue Ausstellung eröffnet. Zuvor führt am Weltfriedenstag die DenkMalTour zum Strafgefängnis Plötzensee. Bekannt wurde dieser heutige Gedenkort als zentrale Hinrichtungsstätte des NS-Regimes für Menschen, die dessen Ideologie und Herrschaftspraxis bekämpften. An das Wirken Kurt Rosenfelds, den 1933 ins Exil getriebenen Rechtsanwalt Rosa Luxemburgs, erinnert Ronald Friedmann am 26.9. Den schwierigen Umgang mit judenfeindlichen Stereotypen innerhalb der KPD thematisiert Olaf Kistenmacher am 11.9.
Ein Blick in die jüngere Vergangenheit erfolgt am 5.9. mit der Erinnerung der "Erfurter Filmpiraten" an die Ermordung eines jungen Mannes im Jahr 2001 in Thüringen. Die politische Einordnung der Tat bis heute umstritten. Erhard Weinholz reflektiert am 25.9. die Vereinigte Linke, die, heute fast vergessen, sich in der Wendezeit intensiv an der politischen Neugestaltung der DDR beteiligte.
Mit gleich vier Veranstaltungen ist das komplexe Thema Wohnen (in Berlin) vertreten: Im Rahmen der Reihe "100 Jahre Groß-Berlin" erklärt am 2.9. Franziska Klemstein vor Ort den Reformwohnungsbau in Siemensstadt. Zwei Tage später referiert Felicitas Reuschling im "k-fetisch" zu den Wohnutopien der 1968er. Am 9.9. geht es um alternative Formen des Wohneigentums, und am 16.9. laden Pamela Schobeß und "Stadt von unten" zu einem kritischen Spaziergang durchs Dragoner-Areal ein.
Der Seniorenklub trifft sich dienstags zu bewährter Stunde: Dietmar Bartsch zieht am 4.9. nach einem Jahr Bundestag Bilanz, Harri Grünberg beleuchtet eine Woche später die aktuellen Entwicklungen in Lateinamerika. Am 18.9. sprechen Wolfgang Gehrcke und Christiane Reymann über Perspektiven der deutsch-russischen Beziehungen, und am 25.9. steht schließlich die Energiewirtschaft der DDR auf dem Programm. Höchst spannend wird auch der am 15.9. im "Monarch" stattfindende Vortrag von Ann Pettifor über die Macht der globalen Finanzwirtschaft zehn Jahre nach der Lehman-Pleite.

Anke Geißler-Grünberg

Marx 200
Ladenlokal der Stiftung Helle Panke