Dienstag, 19. Januar 2021, 19:00 - 21:00, Internet, Berlin

Online: Die Poliklinik - Geschichte und Erfahrung aus einem bedeutenden Baustein des DDR-Gesundheitssystems

Politik im Gespräch

Die Poliklinik - Geschichte und Erfahrung aus einem bedeutenden Baustein des DDR-Gesundheitssystems

Poliklinik des VEB Leipziger Eisen- und Stahlwerke

Die Poliklinik war ein bedeutender Bestandteil der Gesundheitsversorgung der DDR. Allein in Berlin gab es über 100 Standorte. Dort behandelten Ärzte unterschiedlicher Fachgebiete die Patient*innen unter einem Dach. Das hatte den Vorteil, dass diese keine langen Wege auf sich nehmen mussten, um Fachärzte oder eine spezialisierte Weiterbehandlung zu erreichen.
Die Ärzte konnten gemeinsam auf dieselbe Infrastruktur zurückgreifen und hatten so mehr Möglichkeiten als in Einzelpraxen. Anders als bei heutigen Ärztehäusern waren die Ärztinnen und Ärzte bei der Poliklinik angestellt und mussten nicht als Freiberufler permanent betriebswirtschaftlich denken. Neben dem Rückblick auf die Polikliniken und ihre Abwicklung Anfang
der 1990er Jahre soll der Frage nachgegangen werden, welche Erfahrungen aus der DDR das heutige Gesundheitssystem bereichern und verbessern könnten.
Um einen historischen Einblick in das Gesundheitssystem der DDR und im
Speziellen in das Wirken der DDR-Polikliniken zu erhalten, konnten wir
Dr. med. Heinrich Niemann gewinnen. Er ist Facharzt für Sozialmedizin
und war von 1992 bis 2002 Gesundheitsstadtrat in Marzahn-Hellersdorf für die PDS.


Moderation: Sina Homann (Aktivistin in der Gesundheits- und Pflege-Bewegung)

 

Die Veranstaltung findet online statt über Zoom. Sie können dort dann auch über die Chat-Funktion Fragen stellen. Um den Link zu bekommen, müssen Sie sich bitte anmelden!

Wo?

Internet
Berlin