Mittwoch, 5. Oktober 2022, 19:00 - 21:00, Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin

China und der Ukraine-Krieg: Verbündeter Russlands oder neutral?

Forum Wirtschafts- und Sozialpolitik

Felix Wemheuer

In vielen westlichen Medien wird die Volksrepublik als enger Verbündeter Russlands dargestellt, der auch den Angriffskrieg auf die Ukraine unterstützen würde. Als Schreckgespenst wird eine Allianz der "Autokratien" gegen den Westen und eine neue Blockbildung beschworen. Die chinesische Regierung betont in dem Konflikt hingegen ihre Neutralität, und sie hatte vor dem russischen Angriff auch sehr enge wirtschaftliche Beziehungen zur Ukraine.
Prof. Felix Wemheuer analysiert in seinem Vortrag die Beziehungen der Volksrepublik zu Russland, Ukraine und den USA. Er zeigt, wie in den offiziellen chinesischen Medien der Krieg dargestellt wird. Darüber hinaus wird die große Bandbreite der Positionen unter chinesischen Intellektuellen dargestellt. Eine nationalistische Strömung sieht den Krieg als Versuch, "Eurasien" von der "raumfremden Seemacht" USA zu befreien. Liberale und einige ehemalige Diplomaten kritisieren dagegen die Putin-Regierung offen und warnen, dass eine Unterstützung des russischen Krieges China schweren Schaden zufügen könne.

Felix Wemheuer, Professor für Moderne China-Studien an der Universität Köln. Zu seinen Veröffentlichungen gehören „Social History of Maoist China“, „Marx und der globale Süden“, „Der große Hunger“ sowie eine Biografie von Mao Zedong. Er war Gastwissenschaftler an der Harvard University und studierte „Geschichte der KPCh“ an der Volksuniversität in Beijing. Im April erschien sein Buch Chinas große Umwälzung.

Moderation: Dr. Frank Engster

Kosten: 2,00 Euro

Wo?

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin