Dienstag, 22. November 2022, 10:00 - 12:00, FMP1, Münzenbergsaal, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin

Antisemitismus in und seit der mittelalterlichen Kunst

Seniorenklub

Seniorenklub im Münzenbergsaal

Aktuelle antisemitische Ausschreitungen und Entgleisungen untermauern, dass das Wort "Holocaust" seit Jahrzehnten die Ursachen für die von 1933-1945 praktizierte, staatlich organisierte Judenvernichtung mehr verschleiert als erklärt. Warum gibt es überhaupt Judenverachtung? Über diese Bürde der Kirchengeschichte wollen wir an Beispielen christlicher Kunst - nicht nur des Mittelalters - reden. Dass unter den christlichen Reformatoren Martin Luthers Judenverachtung beispiellos ist, soll auch diskutiert werden. Dieserlei schwerwiegende Vorurteile lähmen bis heute nicht nur kritisches Durchdenken, sondern fördern fortlaufend den Aberglauben an die Existenz von Menschen-Eliten.

Referentin: Ilsegret Fink
Moderation: Christian Beyer         

Kosten: 2,00 Euro

Wo?

FMP1, Münzenbergsaal
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin