Mittwoch, 19. Oktober 2022, 20:00 - 22:00, Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin

Präsenz und Online: Rupert Read: Ready for the whole truth? The surprising rewards of facing up to climate breakdown//Bereit für die ganze Wahrheit? Die überraschenden Vorteile, sich dem Klimakollaps zu stellen

Ökonomie jenseits der Schwäbischen Hausfrau

Rupert Read

(English below)

Es scheint, als stünden sich beim Klimawandel ein rechtschaffenes "Wir" auf der einen Seite und eine korrupte/versagende/leugnende politische und mediale Klasse auf der anderen schroff gegenüber. Doch das ist irreführend und auf gefährliche Weise selbstherrlich. Die Wahrheit ist, dass auch aufseiten der Wissenschaftler und Aktivisten eine Minderheit erst jetzt anfängt, sich dem eingebauten Versagen der UN-Klimagipfel, dem wahren Ausmaß des Klimazusammenbruchs, der Wahrscheinlichkeit eines zivilisatorischen Zusammenbruchs, der Notwendigkeit einer transformativen Anpassung und der zunehmenden Irrelevanz von Forderungen an das bestehende System wirklich zu stellen. Prof. Rupert Read wird referieren, dass uns die ganze Wahrheit über den Klimazusammenbruch und seine Folgen immer noch nicht klar sind - und dass wir uns auch nicht trauen, sie uns einzugestehen. Doch die "ganze Wahrheit", vor der wir mitunter zurückschrecken, ist auch unsere Rettung: Nur wenn wir uns ihr stellen, in all ihrer Gefährlichkeit, kann unsere volle Trauer und Wut, aber auch unsere Kraft freigesetzt werden. Read wird die Torwächter zu dieser Wahrheit, einschließlich der Klimawissenschaftler, auffordern, reinen Tisch zu machen - er wird aber auch Wege aufzeigen, die wir für diesen epochalen Prozess beschreiten können.

Rupert Read ist Professor für Philosophie an der University of East Anglia in Norwich, UK, ehemaliger Sprecher von Extinction Rebellion und Mitbegründer des Green Activists Network, GreensCAN. Sein neuestes Buch, Why Climate Breakdown Matters, ist gerade erschienen.

Moderation: Mathew D. Rose

Eine Kooperation von Helle Panke e.V. mit Brave New Europe, Rosa-Luxemburg-Stiftung und Oxi.

Auf Englisch mit Simultanübersetzung ins Deutsche. Es gibt auch die Möglichkeit der Online-Teilnahme. Nur für die Online-Teilname: Bitte anmelden, der Link wird am Tag selbst versandt: Bitte SPAM-Ordner prüfen.

On climate, we may like to think that there is a 100% contrast between a righteous ‘us’ on the one hand and the corrupt/failed/denialistic political and media class on the other. But this is actually very misleading, self-exculpatory in a dangerous way. The truth is that only now are even a minority of scientists and activists actually beginning to fully face up to built-in failure of the CoP system, the true extent of climate breakdown, the likelihood consequently of civilisational collapse, the imperative to transformatively adapt, and the increasing irrelevance of outsourcing-demands upon the existing system to change. In this talk, Prof. Rupert Read will speak about how we are still mostly not being told — nor daring to tell ourselves — the full story on climate breakdown and its consequences. He will explain how that whole truth, from which we sometimes shy away, is in fact our salvation: only facing it, in all its danger, can unleash the full power of our grief, our anger — and our love. He will urge those who are the gatekeepers to this truth, including climate scientists, to come fully clean - and suggest to the audience ways in which they can facilitate this epochal process.

Rupert Read is an Associate Professor of Philosophy at the University of East Anglia in Norwich, UK, former spokesperson for Extinction Rebellion and co-founder of the Green Activists Network, GreensCAN. His latest book, Why Climate Breakdown Matters, is out now.

Moderation: Mathew D. Rose

In Cooperation with Brave New Europe, Rosa-Luxemburg-Stiftung and Oxi.

In English (with translation into German). There is also the possibility of online participation. Only for online participation: Please register, the link will be sent on the day itself (please check SPAM folder).

Kosten: 2 Euro

Wo?

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin