Donnerstag, 23. Juni 2022, 17:00 - 19:00, Schloss Biesdorf, Alt-Biesdorf 55, 12683 Berlin

Rundgang: Denkmalensemble Schloss und Park Biesdorf

Politik und Kultur

Foto: Heinrich Niemann

Das 2016 in seiner historischen Gestalt wiederaufgebaute Schloss mit seiner Kunstgalerie, die regelmäßig auch Kunstwerke aus der DDR zeigt, spiegelt Berliner Geschichte. Heino Schmieden, der Architekt der 1868 entstandenen Villa, wurde einer der wichtigsten Berliner Architekten. Der als englischer Landschaftspark gestaltete Schlosspark stammt von Albert Brodersen, späterer Berliner Stadtgartendirektor. Vier Jahrzehnte war das Anwesen im Besitz der Industriellenfamilie Siemens. Seit 1927 gehört es der Stadt Berlin. Das Schloss wurde von den Nazis benutzt und im April 1945 durch Brand zerstört. Der 14 ha große Park blieb weitgehend erhalten. Er diente bis 1958 auch als sowjetischer Soldatenfriedhof. Seit Jahrzehnten war das Ensemble mit der Freilichtbühne als Kulturhaus, nach 1990 als Stadtteilzentrum wichtiger Kulturort.

Führung: Dr. Heinrich Niemann

Kosten: 4,00 Euro

Wo?

Schloss Biesdorf
Alt-Biesdorf 55
12683 Berlin