Montag, 24. Februar 2020, 19:00 - 21:00, Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin

Bits und Bäume: Digitalisierung nachhaltig gestalten

Digitaler Wandel

Buchcover, oekom-Verlag

Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind zwei der größten Herausforderungen unserer Zeit. Die Auswirkungen des Klimawandels werden greifbarer, Naturzerstörung schreitet fort und viele unserer Konsumgüter werden noch immer unter unsozialen Bedingungen produziert. Diese Entwicklungen verlangen nach einer sozial-ökologischen Transformation: Die menschliche Gesellschaft muss Wege finden, innerhalb der planetaren Grenzen gut zu leben und zu wirtschaften. Die digitale Transformation wiederum scheint sich ganz von selbst und mit rasanter Geschwindigkeit zu etablieren. Diverse digitale Anwendungen lassen sich bereits nach kurzer Zeit aus unserem Alltag kaum noch wegdenken - Smartphone, mobiles Internet, Social Media. Doch wie passen diese beiden Transformationen zusammen?
Vivian Frick diskutiert aus Sicht der Forschungsgruppe "Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation" die Nachhaltigkeit der Digitalisierung. Anschließend geht es um Gestaltungsmöglichkeiten: Wie kann eine digitalisierte Gesellschaft aussehen, in der die Natur erhalten wird, Wohlstand gerecht verteilt und Menschenrechte geachtet werden? Ein Einblick in die Bits-und-Bäume-Bewegung und deren Forderungen liefern dafür die Diskussionsgrundlage.

Vivian Frick ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin und am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung. Dort untersucht sie nachhaltigen Konsum als Sozial- und Umweltpsychologin in der Nachwuchsgruppe „Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation“. Sie war Mitglied des Trägerkreises der Bits & Bäume Konferenz 2018 und Mitherausgeberin des Buches zur Konferenz „Was Bits & Bäume verbindet“.
Moderation: Timo Daum

Kosten: 2,00 Euro

Wo?

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin