Dienstag, 28. Januar 2020, 10:00 - 12:00, Karl-Liebknecht-Haus, Kleine Alexanderstr. 28, 10178 Berlin

Gegen Vergessen, Verdrängen und Beschönigen

Halt dem offenen Drang des Faschismus zur Macht

Seniorenklub im Karl-Liebknecht-Haus

Angesichts des provozierenden öffentlichen Auftretens der AfD in deutschen Parlamenten und der internationalen Vernetzung neonazistischer Kräfte fragen besorgte Bürger immer öfter, wie konnten sich Faschismus und Neofaschismus in der Bundesrepublik Deutschland wieder erheben? Es ist an der Zeit, zum Umgang mit Hitlerfaschismus und Naziideologie nach 1945 in beiden deutschen Staaten historische Tatsachen sachgerecht nach Ursache und Wirkung darzustellen. Der Vormarsch der AfD erfordert dringend einen bundesweiten Antifaschismus als Staatsdoktrin, um die brüchig gewordene Demokratie vor dem Verschleiß zu bewahren.

Referent: Prof. Dr. Wolfgang Triebel                              
Moderation: Christian Beyer

Kosten: 2,00 Euro

Wo?

Karl-Liebknecht-Haus
Kleine Alexanderstr. 28
10178 Berlin