Donnerstag, 30. Januar 2020, 15:00 - 17:00, Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin

"Emanzipiert und stark"

Rendezvous

"Emanzipiert und stark" - so lautet der Titel eines Buches, das Gregor Gysi in einer Rezension für das "neue deutschland" im März 2019 als "Hommage an die emanzipierten Frauen in der DDR" würdigte.
Ein Dank gilt den HerausgeberInnen Dagmar Enkelmann und Dirk Külow, die als Vorlage die vergriffene Publikation "Die DDR und ihre Töchter" von Claudia Wangerin nutzten und mit aufschlussreichen Interviews, Fotos und Dokumenten die Rolle der Frauen in der DDR in Erinnerung rufen.
1949 erhielt die Gleichberechtigung von Mann und Frau in der DDR Verfassungsrang, sie war gelebte Realität und ermöglichte durch die Schaffung notwendiger sozialer Rahmenbedingungen die Selbstverwirklichung der Frauen in Familie, Beruf (1989 waren über 80 Prozent der DDR-Frauen erwerbstätig) und gesellschaftlichem Engagement.

Referentin: Dr. Dagmar Enkelmann (Vorsitzende des Vorstandes der Rosa-Luxemburg-Stiftung)
Moderation: Marlene Vesper

 

Kosten: 2,00 Euro

Wo?

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin