Mittwoch, 6. März 2019, 19:00 - 21:00, Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin

Klaus Gysi (1912-1999)

Gespräch zwischen Hans-Dieter Schütt und Hans Modrow anlässlich des 20. Todestages

Geschichte

Klaus Gysi auf der Jahreskonferenz des Deutschen Schriftstellerverbandes in Ost-Berlin 1966

Klaus Gysi (1912-1999) gehörte zu den interessantesten Persönlichkeiten der DDR. Er war Leiter des Aufbau-Verlages, Kulturminister, Botschafter in Italien und Staatssekretär für Kirchenfragen. Ein Kommunist und Kosmopolit - sein Leben führte durch die Gefahren des antifaschistischen Widerstandskampfes zu Kampf und Konflikten um ein neues, ein sozialistisches Deutschland. Sein Intellekt, seine Gewandtheit, sein Witz und seine Kultur des Dialogs führten ihn in komplizierten Situationen der DDR zu Positionen des Brückenbaus und der dringlichen Vertrauensbildung.
Zur Veranstaltung entstand eine biografische Miniatur über Gysi, die auch Äußerungen von Zeitgenossen sowie Interviews mit Hans Modrow, Gabriele und Gregor Gysi enthält.

Gespräch zwischen Dr. Hans Modrow und dem Autor und Journalisten Hans-Dieter Schütt über Klaus Gysis Leben in den weltgeschichtlichen Prüfungen des vergangenen Jahrhunderts.
Moderation: Birgit Pomorin

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Modrow Stiftung.

Kosten: 2,00 Euro

Wo?

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin