Montag, 19. November 2018, 19:00 - 21:00, taz-Café, Friedrichstraße 21, 10969 Berlin

Medienstrategien der AfD

Extreme Rechte

Newsroom der AfD Bundestagsfraktion

"Unser ambitioniertes Fernziel ist es, dass die Deutschen irgendwann AfD und nicht ARD schauen." Mit diesem Satz zitierte die Neue Züricher Zeitung im Mai 2018 die Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag.
Die Pressearbeit der selbsternannten Alternative, ihr Auftritt in den Social Media und der von der Partei großspurig angekündigte "Newsroom" werden immer wieder zu Themen der Berichterstattung gemacht. Was hat es mit diesem "Newsroom" auf sich? Wie groß ist die Reichweite der AfD in den Social Media tatsächlich, und wie versucht sie hier ihre Themen zu platzieren?
Über diese und weitere Fragen wollen wir mit der taz-Journalistin Malene Gürgen und dem Buchautor Georg Gläser diskutieren.

Malene Gürgen ist Mitglied im Rechercheprojekt "Das Netzwerk der AfD", welches mit der Tageszeitung taz, der Fachzeitschrift Der Rechte Rand sowie dem antifaschistischen Archiv Apabiz die Hintergründe und personellen Verpflechtungen der AfD-Bundestagsfraktion ausgeleuchtet hat.

Georg Gläser ist Mitarbeiter an der Uni Köln und hat am Buch "Rechtspopulisten im Parlament. Polemik, Agitation und Propaganda der AfD" mitgewirkt.

Moderation: Dr. Gerd Wiegel

Kosten: 2,00 Euro

Wo?

taz-Café
Friedrichstraße 21
10969 Berlin