Mittwoch, 8. März 2017, 19:00 - 21:00, Max-Lingner-Haus, Beatrice-Zweig-Str. (ehem. Straße 201) 2, 13156 Berlin

"Barfuß übers Stoppelfeld"

Autobiographie eines Krebs-Arztes

Atelier-Gespräche im Max-Lingner-Haus

Stephan Tanneberger, 1935 in Chemnitz geboren, studiert Chemie und Medizin und wird 1974 Direktor des Zentralinstituts für Krebsforschung der DDR. 1990 übernimmt er leitende Aufgaben der Krebsbekämpfung in der Dritten Welt, wird Direktor bei der Associazione Nazionale Tumori in Italien und lehrt Onkologie an der Universität Bologna. 2004 gründet er das Zentrum für Friedensarbeit in Anklam und schafft den dortigen "Wald für Frieden und gegen Klimawandel".

Referent: Prof. Stephan Tanneberger
Moderation: Birgit Pomorin

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Max-Lingner-Stiftung.

Kosten: 3,00 Euro / erm. 1,50 Euro

Wo?

Max-Lingner-Haus
Beatrice-Zweig-Str. (ehem. Straße 201) 2
13156 Berlin