Donnerstag, 22. Februar 2018, 20:00 - 22:00, Berlin

Sophia statt Cyborg

Zur Ideologie der Künstlichen Intelligenz

Digitaler Wandel

Sophia, Hanson Robotics Ltd. speaking at the AI for GOOD Global Summit

Der Roboter Sophia bekommt die saudiarabische Staatsbürgerschaft verliehen, Chatbots lösen Psychotherapeuten und Coaches ab, und im kompliziertesten Brettspiel der Welt „Go" übertrifft ein selbst-lernender Computer sein Vorgängermodell, das bereits zuvor den Weltmeister aus Fleisch und Blut geschlagen hatte. Führende KI-Forscher sehen sich endlich bestätigt: Die Maschine ist der bessere Mensch. Aber wie funktionieren die Systeme der so genannten Künstlichen Intelligenz eigentlich? Welche Ideen bestimmen deren Ausgestaltung? Und welche Auswirkungen hat ihre zunehmende Anwendung in der Produktion, in der Administration und in den Alltagspraktiken der Individuen?
Der Vortrag skizziert die letzten Entwicklungen in der KI-Forschung sowie deren Zusammenhang mit Transformationsprozessen zum digitalen Kapitalismus, die Emanzipation und Fallstricke immer enger verweben.

Referentin: Carolin Wiedemann (Soziologin und freie Journalistin für FAZ, SPON und Analyse & Kritik)
Moderation: Fabian Kunow

Kosten: 2,00 Euro

Wo?

k-fetisch
Wildenbruchstraße 86
12045 Berlin