Mittwoch, 28. Januar 2015, 19:00 - 21:00, Helle Panke, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin

Medien zwischen den Fronten

Die Ukraine-Krise: Das schwierige Ringen um die Wahrheit

Politik im Gespräch

Auf dem Majdan im November 2014

Mitten in Europa wird ein Land von widerstreitenden Interessen zerrissen. Wer in der Ukraine wofür Verantwortung trägt, was wirklich hinter den Kulissen der Regierung und der Separatisten geschieht – darum ist auch eine mediale Auseinandersetzung entfacht. Vorwürfe an die westlichen Medien machen die Runde, sie würden gegenüber Russland voreingenommen berichten – Russland zieht seinerseits alle Register, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Was ist daran richtig und was kann der Mediennutzer überhaupt tun, um sich wahrheitsnah zu informieren? Ist dies überhaupt noch möglich oder stehen Journalisten wie Medienkonsumenten langfristig auf verlorenem Posten?

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Linken Medienakademie (LiMA) e.V.

TeilnehmerInnen: Daniela Dahn (Autorin und Publizistin), Maren Müller (Ständige Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien) und Tabea Rößner (Medienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Grüne)
Moderation: Malte Daniljuk (Journalist und Autor, u.a. amerika21)

Kosten: 2,00 Euro

Wo?

Helle Panke
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin