Übergangskritik - Wandlungsthesen ... Michael Brie im Gespräch - am Rande unserer Konferenz "Am Sterbebett des Kapitalismus?"

Interview vom "Schattenblick" am 4.3.2017

....

"Am Sterbebett des Kapitalismus? - Kapital, Krise, Kritik". Zu einer Konferenz, die der Auseinandersetzung mit dieser Fragestellung gewidmet war, hatten das Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung und die Helle Panke e.V. am 3. und 4. März nach Berlin eingeladen. Gehen sollte es dabei um eine kritische Auswertung der vorliegenden Veröffentlichungen zur Krise des Kapitalismus, der darin enthaltenen Analysen, Alternativvorstellungen und Subjekte einer Transformatiom.

Beim ersten Panel zum Thema "Wie der Kapitalismus enden wird" unterzogen Michael Brie (RLS) und Klaus Steinitz (Helle Panke) die Analysen Wolfgang Streecks einer kritischen Würdigung. Der Soziologe war zwar in den 60er Jahren SDS-Mitglied, gehörte aber in den 90ern eher dem rechten Flügel der SPD an und war Mitglied der Expertenkommission, welche die Agenda 2010 und die Hartz-Gesetze vorbereitet hat. Mithin ein Vordenker der neoliberalen Wende der Sozialdemokratie, hat Streeck in jüngerer Zeit überraschend mit seiner Publikation "Wie wird der Kapitalismus enden?" [1] weithin von sich reden gemacht.

Wie Klaus Steinitz, ehemals Mitglied der staatlichen Plankommission der DDR und Anfang der 90er Jahre im Parteivorstand der PDS, ausführte, geht Streeck ... weiterlesen

Marx 200
Ladenlokal der Stiftung Helle Panke