Samstag, 16. November 2013, 10:00 bis 17:00 Uhr in Berlin

Die Eigentumsfrage heute

Konferenz

Die Eigentumsfrage war, ist und bleibt ein zentrales Thema in den theoretischen Auseinandersetzungen und in der praktischen Politik der Linken. Sie ist eng verflochten mit den zentralen Fragen einer Transformation des gegenwärtigen Finanzmarkt-Kapitalismus in eine solidarische, emanzipative und zukunftsfähige Gesellschaft.
Auf der Tagung soll es darum gehen, sowohl neue Antworten auf „alte“ Fragen zum Eigentum als auch neue Fragen, Sichten und Praxen in Sachen Eigentum aufzuzeigen und zu erörtern.

Ablauf:
10:00 Uhr Eröffnung und Einführung in die Tagung
Prof. Günter Krause (Vorstandsmitglied "Helle Panke")
10:10 Uhr Das Eigentum in der Theorie und Politik der Linken – Zeitgemäßes Plädoyer für ein "altes" Thema
Referent: Christoph Lieber
10:30 Uhr Die Eigentumsverhältnisse im Finanzmarktkapitalismus der Bundesrepublik
Referent: Dr. Jürgen Leibiger; anschließend Diskussion
12:00 Uhr Wo beginnt Vergesellschaftung? Staatseigentum versus Gemeineigentum
Referentin: Daniela Dahn; anschließend Diskussion und Mittagspause
14:30 Uhr Emanzipatorische Potentiale der Eigentumskonzepte und -praxen einer "Ecommony"
Referentin: Dr. Friederike Habermann
14:50 Uhr Commons und Peer Production – transformatorische Pfade und Chancen in Sachen Eigentum
Referent: Benni Bärmann; anschließend Diskussion
16:15 Uhr Schlussbemerkung
Prof. Klaus Steinitz

Kosten: 7,50 Euro / ermäßigt 4,00 Euro (inklusive Mittagessen)

Veranstaltungsort:

Helle Panke
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin
Ladenlokal der Stiftung Helle Panke